SERVICEHOTLINE+49 211 17 202-867Montag bis Freitag
09:00-17:00 Uhr
Deutsch
English
Français
Nederlands
Sie sind hier: Metropole Düsseldorf / Sehenswürdigkeiten / Parks
- Anzeige -
Social Networks
Luftbild Schloss Benrath
Luftbild Schloss Benrath
Schloss Dyck
Schloss Dyck
Zoopark
Zoopark

Parks

Großzügige Parkanlagen bilden eine „grüne Achse“ quer durch Düsseldorf.

Sie beginnt im Nordpark mit seinem Japanischen Garten, setzt sich fort über Rheinpark und Hofgarten und reicht durch den Südpark bis zum Fleher Wäldchen.

Besonders für Liebhaber historischer Parkanlagen sind die Parks von Schloss Benrath, Schloss Eller sowie Schloss Heltorf einen Besuch wert. Sie sind im englischen bzw. französischen Stil angelegt. Die Düsseldorfer Parks sind „grüne Lungen“ und Erholungsorte mitten in der Stadt.

Ganz gleich wo Sie sich in Düsseldorf befinden – die nächste Parkanlage ist nicht weit.

Broschüre "Schlösser, Burgen und Parks"

Weitere Informationen zu Park- und Waldführungen erhalten Sie bei duesseldorf.de.

Hofgarten

Der Hofgarten ist die grüne Lunge der City. Er erstreckt sich von der Jacobistraße mit Schloss Jägerhof und dem angrenzenden Malkasten-Gelände bis zur Heinrich-Heine-Allee an der Altstadt und von der Königsallee

 

Nordpark

Nordpark – das bedeutet Abwechslung, Muße, Wasserspiele, Skulpturen, wertvoller Baumbestand, akkurate Blumenbeete, Spielplätze, Aquazoo und Japanischer Garten. Diese breite Vielfalt hat sicher dazu beigetragen, dass diese Grünanlage mit rund 36,6 ha

 

Japanischer Garten

In der nordwestlichsten Ecke des Nordparks, dort wo der Park am stillsten und beschaulichsten ist, findet sich ein Garten-Juwel der besonderen Art - der "Japanische Garten am Rhein". Der Blick, der

 

Schloss und Park Benrath

Vor mehr als 200 Jahren wurde am Rhein im Düsseldorfer Süden Schloss Benrath als Lust- und Jagdschloss für den Kurfürsten Carl Theodor erbaut. Nicolas de Pigage schuf eines der schönsten Gartenschlösser

 

Südpark

Der Südpark ist mit einer Gesamtfläche von 70 ha der größte und meist besuchte Düsseldorfer Park. Ausschlaggebend für die Beliebtheit der Anlage sind sicherlich das 30 Kilometer lange Wegenetz und die

 

Ständehauspark

Der 6 ha große Park am Ständehaus ist eine naturnahe Grüninsel inmitten der City. Die gewundenen Wege unter den hohen Bäumen bieten überraschende Ausblicke auf die Stadtsilhouette, das Ständehaus und die

 

Rheinpark Bilk

Der großzügig und weiträumig wirkende Rheinpark erstreckt sich zwischen Kniebrücke und Zollhafen und bietet seinen Besuchern einen ungehinderten Blick auf das sanft geschwungene Ufer des Rheins mit der typischen Stadtsilhouette. Wo

 

Rheinpark Golzheim

Der Rheinpark Golzheim erstreckt sich vom Stadtteil Pempelfort bis weit in den Stadtteil Golzheim, ca. 2,5 km entlang des rechten Rheinufers. Der 24,1 ha große und weiträumige Park mit seinen zahlreichen

 

Oberkasseler Rheinwiesen / Schrebergärten

Die großen und weiträumigen Rheinwiesen zwischen Rheinknie- und Oberkasseler Brücke dienen nicht nur zur Erholung der Düsseldorfer Bevölkerung sondern auch als beliebter Festplatz für verschiedenste Veranstaltungen. Jedes Jahr werden die Oberkasseler

 

Malkastenpark

Der knapp 3 ha große Malkastenpark im Zentrum Düsseldorfs ist eine traditionsreiche Begegnungsstätte für Künstler und Philosophen und steht seit 2001 unter Denkmalschutz. Nach dreijähriger Restaurierung erstrahlt der historische Park des

 

Botanischer Garten

Der Botanische Garten der Heinrich-Heine-Universität liegt im Süden der Stadt am Himmelgeister Rheinbogen. Als wissenschaftliche Einrichtung dient er nicht nur der Forschung und Lehre, sondern öffnet sich während

 

Rheingärtchen

Das Rheingärtchen im Stadtteil Pempelfort ist mit einer Größe von 5000 qm eine der kleinsten denkmalgeschützten Anlagen Düsseldorfs. Bis heute ist die Anlage in allen wesentlichen Strukturen nahezu unverändert erhalten geblieben.
An