Schloss_Benrath_Luftaufnahme_3

Lustschloss  im Süden

Schloss & Park Benrath

Das Lustschloss auf dem Lande. Zwölf Kilometer vor den früheren Toren der Stadt ließ Kurfürst Karl Theodor von der Pfalz 1756 bis 1773 von Nicolas de Pigage eine Maison de plaisance mit großzügigen Gartenanlagen errichten. 

Container

Doch der Kurfürst besuchte das Anwesen zeitlebens nur ein einziges Mal – heute jedoch kann es nicht über Besuchermangel klagen. Sowohl Schloss Benrath als auch der über 61 Hektar große Park sind Publikumsmagnete im Düsseldorfer Süden. Die Gartenanlage steht bei Kunst- und Naturfreunden gleichermaßen hoch im Kurs: Im Park leben mehr als 80 Vogel- und über 300 Käferarten. Seltene nordamerikanische Gehölze prägen den sogenannten Kurfürstengarten, den herausragende Gartenkünstler wie Maximilian Friedrich Weyhe und Peter Joseph Lenné im 19. Jahrhundert anlegten. 

Ein Blick ins Schloss

Container
Verweis: DüsseldorfCard
MedienHafen_Pebbles_04
Düsseldorf Card
  • Kostenlose Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln im Stadtgebiet Düsseldorf (inkl. Flughafen)
  • Rabatte von bis zu 100% auf rund 50 Angebote, wie Stadtführungen, Museen & Souvenirs
Jetzt sparen

Container

Wissenswertes

Schloss Benrath in Düsseldorf

Kurfürst Karl Theodor ließ das Jagdund Gartenschloss in Benrath 1755 erbauen. Es ist ein Kleinod. Kein anderes europäisches Baudenkmal dieser Zeit ist so gut erhalten. Das Bemühen, eine Gesamtkomposition von Architektur, Gartenkunst und Bildhauerei zu schaffen, ist charakteristisch für die Epoche des späten Barocks am Übergang zum Klassizismus. Architekt war der „Intendant über die Gärten und Wasserkünste“ am Mannheimer Hof, Nicolas de Pigage.

Wer eine Schlossbesichtigung unternimmt, wird im Gewölbekeller aufgefordert, seine Schuhe zu verstecken. Man schlüpft also in geräumige Überzieher aus Filz, mit denen man elegant durch das Schloss gleiten kann. Der Grund ist klar: Der glatte Untergrund ist äußerst wertvoll und soll sich nicht abnutzen. Der Spaßfaktor, der dabei entsteht, ist aber auch nicht zu unterschätzen. Was es während des Gleitens zu sehen gibt? Die Räume sind reich ausgestattet mit Parkett, Wandvertäfelungen und Stuckarbeiten. Was man wissen muss: Die Besichtigung des Schlosses ist nur mit Führung möglich, die ungefähr eine Stunde dauert und halbstündlich angeboten wird.

1965 wurde Königin Elisabeth II. im Düsseldorfer Süden standesgemäß empfangen inklusive offenem 600erMercedes. Königin Silvia von Schweden kam gleich zweimal. Der Schah von Persien und zuletzt Fürst Albert II. von Monaco waren weitere Gäste.

Der Park ist frei zugänglich. Schloss und Park sind ein einzigartiges Zentrum für die Geschichte der europäischen Gartenkunst, weil in Benrath alle Stile vertreten sind. Im aufwendig restaurierten Ostflügel des Schlosses wurde 2002 sogar das weltweit erste Gartenkunstmuseum eröffnet. Der Innenhof mit seiner Sammlung historischer Zitrusbäume lädt vor allem während der Sommermonate zum Verweilen ein. 

Verweis: DiD PI

Verweis: Praktische Infos
Verweis: Das ist Düsseldorf