Kirche

St. Andreas-Kirche (kath.)

Andreasstraße 27, 40213 Düsseldorf

Die katholische St. Andreas-Kirche im Herzen der Altstadt nimmt eine kunstgeschichtliche Sonderstellung ein. Sie gilt als Meisterwerk der ausgehenden deutschen Renaissance und des beginnenden Barocks.

Die katholische St. Andreas-Kirche im Herzen der Altstadt nimmt eine kunstgeschichtliche Sonderstellung ein. Sie gilt als Meisterwerk der ausgehenden deutschen Renaissance und des beginnenden Barocks. 1622 für die Jesuiten begonnen, konnte die Kirche dank des zum Katholizismus übergetretenen Herzog Wolfgang Wilhelm aus dem Hause Pfalz-Neuburg inmitten des Dreißigjährigen Krieges in nur sieben Jahren vollendet werden. In den 1970ern verlegten die Dominikaner ihren Düsseldorfer Konvent von der Herzogstraße in die Altstadt und übernahmen seitdem die Seelsorge an der Andreaskirche. Besonders sehenswert sind die prächtige Innenausstattung und das Mausoleum an der Nordseite der Kirche, in dem Kurfürst Johann Wilhelm (Jan Wellem) und andere Mitglieder seiner Familie bestattet wurden.

Hinweise zur Barrierefreiheit
  • ÖPNV: Heinrich-Heine-Allee (250 m)
  • Barrierefreier Zugang über den linken Seiteneingang
  • Nächste Behindertenparkplätze im Parkhaus Grabbeplatz, Einfahrthöhe: 180 cm.
  • Behindertentoilette vor der Ein-/Ausfahrt des Parkhauses (Neubrückstraße).

Kontakt

St. Andreas Kirche
Andreasstraße 27
40213 Düsseldorf

Telefon +49 0211 1363 40
dominikaner@gmx.de