Historisches Museum

Kunsthalle

Grabbeplatz 4, 40213 Düsseldorf

In dem 1967 errichteten brutalistischen Bau am Grabbeplatz, vis-à-vis der Kunstsammlung K20, verbirgt sich ein wichtiger Düsseldorfer Kunstort.

Die Kunsthalle, im Volksmund wegen der fensterlosen Sichtbetonfassade auch „Kunstbunker“ genannt, verzichtet auf eine eigene Sammlung und konzentriert sich auf wechselnde Ausstellungen. Und obwohl sie wohl jedem Düsseldorfer ein Begriff ist, gibt es ein Detail, das längst nicht alle kennen: Aus der westlichen Außenwand ragt ein schwarzes Ofenrohr von Joseph Beuys. „Das Schwarze Loch“ wurde 1981 als Replik eines im Beuys-Atelier am Drakeplatz erhaltenen Kaminrohrs installiert. Wo sich tagsüber Kunstkenner tummeln, wird nachts getanzt. 2004 eröffnete im selben Haus der Salon des Amateurs, ein legendärer Nachtclub für avantgardistische elektronische Musik.

Erwachsene 6€
Ermäßigt 3€
Gruppen ab 10 Personen 3€
Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre frei
Schwerbehinderte frei

Jeden 2. Sonntag im Monat: Familientag bei freiem Eintritt.

Jeden letzten Donnerstag im Monat laden die Stadtwerke Düsseldorf von 18 bis 20 Uhr bei freiem Eintritt in die Kunsthalle und den Kunstverein ein.

Hinweise zur Barrierefreiheit
  • ÖPNV: Heinrich-Heine-Allee (300 m)
  • Klingel an der Vorderfront des Gebäudes an der linken Seite, ein Museumsangestellter assistiert beim Zugang
  • Behindertenparkplätze gegenüber Parkhaus Grabbeplatz 5 sowie im Parkhaus auf Parkdeck 1, Einfahrt Neubrückstraße, Einfahrtshöhe 180 cm.
  • Auf Rückseite Aufzug, ebenerdig zugänglich
  • Behindertentoilette auf der 2. Etage, erreichbar nur über Rampe (~10% Steigung), einseitig anfahrbar, Bewegungsfläche rechts neben Toilette: 100 x 130 cm, Türbreite: 90 cm.
Allgemeine Informationen Seniorenfreundlich

Kontakt

Kunsthalle Düsseldorf
Grabbeplatz 4
40213 Düsseldorf

Telefon +49 0211 8996 243
Fax +49 0211 8929 168
mail@kunsthalle-duesseldorf.de