Deutsch
English
Français
Nederlands
Kontakt | Jobs | Partner | Presse/Bildarchiv | Impressum | Sitemap | AGB | www.duesseldorf.de
Sie sind hier: Metropole Düsseldorf / Sehenswürdigkeiten / Brunnen
- Anzeige -
Social Networks

Brunnen

Tritonenbrunnen auf der Kö
Tritonenbrunnen

Tritonenbrunnen

Standort: Königsallee (Stadtmitte)
Künstler: Friedrich Coubillier (1902)

Wissenswertes:

Triton (= Meeresgott) mit Dreizack, wasserspeiendem Fisch und Puttengruppe

 


Radschlägerbrunnen am Burgplatz
Radschlägerbrunnen am Burgplatz

Radschlägerbrunnen

Standort: Burgplatz (Altstadt)
Künstler: Alfred Zschorsch (1954)
Material: Bronze / Fränkischer Muschelkalk
Wissenswertes: Darstellung zweier Radschlägerjungen

Inschrift:
„Radschläger wolle mer blieve, wie jeck et de Mensche och drieve“ (Radschläger wollen wir bleiben, wie verrückt es die Menschen auch treiben)

Der Radschläger ist liebenswertes Symbol für die Metropole am Rhein und ihr lebendiges Brauchtum. Das Radschlagen gilt als Düsseldorfs älteste Tradition. Es geht bereits auf das Jahr 1288, das Jahr der Stadtgründung, zurück. Damals fand die Schlacht von Worringen statt, bei der die Düsseldorfer unter Führung des Grafen von Berg gemeinsam mit Kölner Bürgern gegen die Truppen des Erzbischofs von Köln kämpften.

Nach dem Sieg der Düsseldorfer kehrte Graf Adolf von Berg mit den siegreichen Truppen nach Düsseldorf zurück. Den am Wege auf ihre Väter wartenden Kindern soll der zugerufen haben: „Jetzt zeigt einmal, wie sehr Ihr Euch freut, dass Eure Väter wieder gesund nach Hause zurückkehren“.

Und so entstand als „Freudendreher“ das Radschlagen. Seither haben sich die Kinder immer mit der Aufforderung „gebt uns eene Penning“ ihr Taschengeld verdient. Und auch heute wird diese Tradition durch das jährlich stattfindende Stadtsparkassen-Radschlägerturnier an der Unteren Rheinwerft wachgehalten.


Mack-Brunnen
Mack-Brunnen

Mack-Brunnen

Standort: Platz der Deutschen Einheit
Künstler: Heinz Mack (1988)
Material: Beton / Edelstahl / Naturstein

Wissenswertes:
Die 3 dreieckigen großen Brunnen-Segel (3,6,9m hoch) sind von Wasserfontänen umgeben.

 

Antes-Brunnen
Antes-Brunnen

Antes-Brunnen

Standort: Bertha-von-Suttner-Platz (Oberbilk)
Material: Edelstahl / Granit
Künstler: Horst Antes (1986-87)

Wissenswertes:

Aus dem grauen Granitpflaster wachsen 3 große Wasserbecken. 2 Becken haben bewegtes Wasser mit 6 und 7m weit reichenden Fontänen. In einem Becken erhebt sich eine Edelstahl-Plastik, Schlange im Schilf darstellend. Neben dem Becken stehen Edelstahl-Skulpturen-Gruppen mit den Themen „Menschen“ (Männer und Frauen), „Tisch und Stuhl“.

 


Gänsebrunnen
Gänsebrunnen

Gänsebrunnen

Standort: Marktplatz / Ecke Zollstraße (Altstadt)
Künstler:
Willi Meller (1956)
Material:
Bronze

Wissenswertes: Der Bronzerost um den Brunnen zeigt die Düsseldorfer Tradition der Radschläger.

 


Musikbrunnen

Standort: Grabenstraße/ Innenhof Wilhelm-Marx-Haus (Altstadt)
Künstler: Joachim Schmettau (1986)
Material: Bronze-Plastiken /Granit

Wissenswertes:

Das Zusammenspiel von poliertem Granit, Wasser und dunkel patinierten Bronzemotiven soll verschiedene musikalische Themen assoziieren, die als freie Rhythmen der Steinmasse und der Wasserspiele erscheinen, aber auch als konkrete Figuren und Instrumente sichtbar sind.


Fischerjungenbrunnen
Fischerjungenbrunnen

Fischerjungenbrunnen

Standort: Stiftsplatz (Altstadt)
Künstler: Willy Hoselmann (1938)
Material: Aachener Blaustein

Wissenswertes:

Erinnert an Düsseldorfs Tradition als Fischerort an der Stelle, an der die Düssel mit ihren beiden Armen in den Rhein mündet.

 


Heimatbrunnen
Heimatbrunnen

Heimatbrunnen

Standort: Maxplatz (Altstadt)
Künstler: Karl Heinz Klein (1982)
Material: Bronze

Wissenswertes:

Fünf Reliefplatten schildern die bedeutendsten Ereignisse der Stadtgeschichte:

1288 Verleihung der Stadtrechte durch Graf Adolf
1710 Kurfürst Jan Wellem plant Stadtausbau
1811 Napoleon steht vor dem Berger Tor
1848 Lorenz Cantador gründet die Bürgerwehr
1945–82 Das neue Düsseldorf entsteht nach dem Krieg

Zwischen den Reliefs 5 Portraits berühmter Düsseldorfer Bürger: Heinrich Heine, Fritz Henkel, Wilhelm Marx, Arthur Schlossmann, Louise Dumont.


 

Märchenbrunnen
Märchenbrunnen

Märchenbrunnen

Standort: Hofgarten/Ananasberg
Künstler:
Max Blondat
Material:
Blanc-Clair-Marmor (Frösche aus Bronze)