Brunnen

Radschlägerbrunnen

Burgplatz 13, 40213 Düsseldorf

Das Radschlagen hat in Düsseldorf seit Jahrhunderten Tradition. Mythen ranken sich um den Ursprung dieses sportlichen Rituals. Die Herkunft bleibt ungewiss, doch Zeugnisse des Düsseldorfer Brauchs finden sich an vielen Orten der Stadt wieder.

So auch auf dem Burgplatz, wo seit 1954 der Radschlägerbrunnen steht. Die beiden radschlagenden Jungen aus Bronze fertigte der Bildhauer Alfred Zschorsch. Die Inschrift in Düsseldorfer Platt „Radschläger wolle mer blieve, wie jeck et de Minschen och drieve“ bedeutet: Radschläger wollen wir bleiben, wie verrückt es die Menschen auch treiben. Thomas Geisel, der aktuelle Oberbürgermeister, soll diesen Sport übrigens ebenfalls beherrschen.

Kontakt

Radschlägerbrunnen
Burgplatz 13
40213 Düsseldorf