Deutsch
English
Français
Nederlands
Kontakt | Jobs | Partner | Presse/Bildarchiv | Impressum | Sitemap | AGB | www.duesseldorf.de
Sie sind hier: Metropole Düsseldorf / Düsseldorf für... / Wanderer / Ilvericher Altrheinschlinge (Meerbusch)
- Anzeige -
Social Networks

Die Ilvericher Altrheinschlinge (Meerbusch)

Die Ilvericher Altrheinschlinge ist eines der bedeutenden Naturschutzgebiete der Region. Das Areal entstand vor etwa 7.000 Jahren als Teil des Flussbettes des Rheins und seiner ehemals großen Stromschleife.

Im Einzugsbereich des alten Rheinarms hat sich eine reichhaltige Flora und Fauna erhalten, wie z. B. Erlen- Eschen- und Weichholz-Auenwälder sowie Erlen-Bruchwälder. Ferner finden sich über mehrere Jahrhunderte entstandene Kulturbiotope wie Nass- und Feuchtgrünland mit Kopfweiden. In dieser abwechslungsreich gestalteten Landschaft haben viele bedrohte Tierarten, wie z.B. der Kamm-Molch, einen Lebensraum gefunden. Darüber hinaus ist das Gebiet ein bedeutendes Brut-, Nahrungs- und Rastbiotop für zahlreiche Vogelarten, von denen viele Arten geschützt sind. Neben natürlichen und Altarmen mit seltenen Kleinfischarten sind im Bereich der Ilvericher Altreinschlinge auch einige Quellen zu finden, die am Niederrhein äußerst selten sind.

Nicht von ungefähr zählt die elf Kilometer lange Meerbuscher Rheinfront zwischen Büderich im Süden und Nierst im Norden zu den schönsten Uferabschnitten am Niederrhein. Die Feuchtgebiete im direkten ehemaligen Flusslauf gelten als besonders schutzbedürftig. Gemeinsam mit den landwirtschaftlich genutzten Flächen bilden sie eine harmonische Einheit.

Grund genug, das gesamte Gebiet einmal zu zu erkunden. Die hier vorgeschlagenen Wanderwege helfen Ihnen dabei und informieren Sie mit vielen interessanten Informationen über alle markanten Punkte am Wegesrand.

Eine PDF-Datei zum Ausdrucken finden Sie hier.

Foto: © Stadt Meerbusch