Sechs Open-Air-Events für einen unvergesslichen Sommer

|

Sechs Open-Air-Events für einen unvergesslichen Sommer

Oldtimer, Konzerte, Kino: Erlebt herausragende Veranstaltungen unter freiem Himmel! 

Es gibt Abende, die sich so vollkommen anfühlen, dass ihr jede Minute, gar jede Sekunde gedanklich festzuhalten versucht. Ihr erlebt Stunden, in denen ihr alles dafür geben würdet, diese noch ein klein wenig zu verlängern – zum Beispiel, weil das Lied, das ihr an der Seite eures/eurer Liebsten hört, euch bis ins Mark berührt. Oder wegen der Choreografie, die ihr auf der Bühne etwa der „Goldmucke“-Events verfolgt, und die auf wundersame Weise lange verborgene Gefühle in euch weckt. Vielleicht entdeckt ihr auch ganz ungeahnte Gemeinsamkeiten, wenn ihr mit alten Bekannten direkt am Rhein einen Film schaut – nur um kurz darauf am Horizont einen der wohl spektakulärsten Sonnenuntergänge aller Zeiten zu erhaschen. Solche und viele ähnliche Augenblicke erlebt ihr hoffentlich auch in diesem Sommer zur Genüge, zumal Düsseldorf eine ganze Reihe vielversprechender kultureller Angebote im Freien liefert. Anbei eine Auswahl.

Klanggenuss im Hofgarten  

Wenn ein Event seit nunmehr 58 Jahren existiert, dann trägt es zurecht Legenden-Status, findet ihr nicht auch?! Die Hofgartenkonzerte zählen jedenfalls zu den besten Möglichkeiten, das Meiste aus den Sommermonaten herauszuholen. Seit Juni und noch bis in den September hinein, verwandelt sich in der Parkanlage eine Grün- in eine Konzertfläche inklusive Musikpavillon. Nur bei stärksten Gewittern fallen die Darbietungen aus, ansonsten heißt es an zwölf Sonntagen: Picknickdecke oder Klappstuhl her, Wein in der einen, Käsespieß in der anderen Hand, und schon lauscht ihr neben dem Rauschen der Baumkronen beispielsweise dem ukrainischen Musiker-Ehepaar Nova (24. Juli), das in Jazz & Blues-, Pop- und Rockklängen Themen wie politische Unruhe, Leben, Liebe und das Verlieren des Zuhauses besingt. Ein Grund mehr, im Hofgarten abzuspannen: die Stimmungsmache der niederländischen Karnevalsband Zwarte Fanfare (31. Juli). Einen Mix aus Soul, Pop und Funk bietet dagegen Sängerin Leonora (28. August). Gerade 21 Jahre jung, präsentiert sie einen Mix aus Soul, Eastcoast-Kopfnickerbeat, modern-elektronischem Pop und klassischem Funk. Wenn das nicht verlockend klingt! 

Alle Informationen unter Hofgartenkonzerte.

Kirmes mit Konzerten 

Achterbahnfahrten bei denen es euch vor Freude den Magen verdreht, Zuckerwatte genießen, als gäbe es (vor allem für die Zähne) keinen Morgen, am Schießstand den XXL-Teddy gewinnen: Wenn Düsseldorf nach einer zweijährigen Pandemie-Pause wieder in einem Ausnahmezustand verfällt, feiern beinahe vier Millionen Menschen die Rheinkirmes. Vom 15. bis zum 24. Juli, locken allerdings nicht nur bekannte sowie neue Fahrgeschäfte und köstlich ungesunde Verpflegung auf die Festwiese in Oberkassel. Auch kleine Konzerte finden parallel in den Festzelten der vielen teilnehmenden Brauereien statt – auf dass es gar kein Ende des gemeinsamen Schunkelns gibt! Wir wetten: Am Ende des Spektakels mit mehr als 300 Ausstellern wollt ihr das Lebkuchenherz mit der „Ich liebe dich, Düsseldorf“-Aufschrift ganzjährig tragen. Sogar nachts. Höhepunkt der Kirmes ist das spektakuläre Feuerwerk am Freitag den 22. Juli, das dieses Jahr um 23 Uhr beginnt. Am besten könnt ihr dieses von der gesamten Rheinuferpromenade aus beobachten. 

Wenn ihr euren Rundgang über die Rheinkirmes inklusive Konzertprogramm vorbereiten wollt, ladet euch am besten folgende PDF mit der Übersicht aller Auftritte herunter.

Abrocken am Stadtstrand 

Ihr schafft es wegen all der Papiere, die sich auf eurem Schreibtisch stapeln, nicht in den Urlaub? Die Ferien fallen aus, weil Pudel Billy keinen Platz in der Hundepension bekommt und ihr dann lieber auch zu Hause bleibt? Kein Grund zu verzagen, im Gegenteil! Freut euch, dass ihr den Sommer in Düsseldorf und damit am Stadtstrand verbringen könnt. So bleibt die Sorge vor der „fear of missing out“, also der Angst, etwas zu verpassen, völlig unbegründet. Ihr lasst euch vielmehr in die Liegestühle an der Oberkasseler Brücke fallen, um eben dort kostenlos „allerfeinster Live-Musik“, aber auch Poetry Slams zu lauschen oder eine Drag Show zu verfolgen. Die hellblau gehaltenen Container, die als Bühne sowie als Essensbuden dienen, geben der  „Urban Jungle“-Atmosphäre den Feinschliff. Wer wann auftritt, erfahrt ihr im Highlight „Programm“ auf dem Instagram-Kanal @stadtstrandduesseldorf. 

Wenn ihr mehr wissen wollt, schaut auch auf der Homepage stadtstrand-duesseldorf.de vorbei. 

„Film ab!“ am Rhein 

Bis wir über den Fernseher oder die Kinoleinwand auch Gerüche wahrnehmen, dürfte es noch eine Weile dauern. Was aber die perfekte Geräuschkulisse – und gar sensorische Erlebnisse – angeht, findet ihr euch im Open-Air-Kino auf der Rheinweise am perfekten Platz wieder. Gut möglich nämlich, dass im Oscar-prämierten und sehr empfehlenswerten Film „Nomadland“ (26. Juli) über Arbeitsnomaden in den USA gerade eine Schar Vögel durch die Wüste Arizonas fliegt, während an euch die Kö-Papageien (beziehungsweise korrekt: Halsbandsittiche) vorbeisausen. Bis 14. August bietet euch das von Reiseveranstalter Alltours gesponserte Kino Klassiker („Die fabelhafte Welt der Amélie“, 19. Juli), vom Publikum gefeierte Filme der jüngeren Vergangenheit („House of Gucci“, 6. August). Eine Tüte frisches Popcorn in der Hand, Kaltgetränk parat, steht dem besonderen Abend nichts im Weg. Und vielleicht funkeln auch noch die Sterne. 

Ticketverkauf unter alltours-kino.de. 

VierLinden Open-Air

Musik-Quiz und Rock und Pop im Biergarten VierLinden Open-Air. Kennt ihr noch nicht? Bei den von GoldMucke präsentierten individuellen Musik- und Kultur-Liveshows, erwarten euch in Düsseldorf tolle Künstler – wie etwa den Indie-Pop der Brüder Bruckner (28. Juli) oder den Rock-Pop von Antiheld (5. August) und viele mehr. Doch nicht nur Musik-Fans kommen im VierLinden auf ihre Kosten. Gegen Abend verwandelt sich das VierLinden Open Air in ein Kino.

Alle Infos findet ihr unter goldmucke.de oder VierLinden Open-Air.

Classic Days   

Was würdet ihr euch von einem Lotto-Gewinn gönnen? Viele investieren sogleich in Immobilien, ein paar dicke Klunker und, klar, den schicken Sportwagen. Beinahe noch besser als ein soeben vom Fließband gelaufenes Fahrzeug: ein echter Klassiker, der schon über die Straßen dieser Republik fuhr, als an die meisten von uns noch niemand dachte. Falls ihr die Millionen noch nicht euer eigen nennt, euch aber für den Fall der Fälle schon einmal inspirieren lassen möchtet, schaut doch bei den Classic Days vorbei. Von Ferrari über Mercedes bis hin zu Porsche stehen hier die wohl schönsten Modelle vergangener Tage zur Schau. Die laut Organisator „größte Oldtimer-Sommer-Gartenparty“ begeistert ihre Gäste vom 5. bis 7. August auf dem Messeparkplatz P1, und zwar mit 14 Veranstaltungsbereichen zu „historischen Automobilen, alten Rennwagen sowie Life- und Drive-Style“. Dieses Jahr findet die Sause zum beliebtesten Transportmittel der Deutschen übrigens schon zum 15. Mal statt. Und vielleicht läuft euch auch diesmal die ein oder andere Rennfahrer-Legende über den Weg – nur um ein paar Tipps auszutauschen, wenn ihr selbst ins Geschäft einsteigt. Oder eben ins neue alte Traumauto. 

Ihr wollt mehr wissen? Dann geht’s hier zur Homepage: classic-days.de 

Titelbild: Düsseldorf Tourismus

Jetzt zum Newsletter anmelden und keine Neuigkeiten mehr verpassen