Sechs perfekte Sundowner-Locations

|

Sechs perfekte Sundowner-Locations

Wir zeigen euch, wo ihr den Sonnenuntergang verbringen solltet

Der Sommer ist da, und mit ihm die Frage, wo man sich zum Sundowner trifft. Dank der spektakulären Lage am Rhein gibt es in Düsseldorf Möglichkeiten en masse. Als Entscheidungshilfe haben wir eine kleine Vorauswahl für euch getroffen. Vielleicht ist ja die eine oder andere Überraschung dabei.  

Three Little Birds

Wie ein Schiffsbug ragt die von großen Platanen beschattete Terrasse in Richtung Rhein. Die Location ist bereits bewährt, nun jedoch, mit neuem Konzept, noch attraktiver. Dahinter stehen der Düsseldorfer Zauberkünstler Yuta Maruyama und Veranstalter Fabian Veldmann gemeinsam mit der Gastro-Expertin Carla Stockheim. Und die schmiedet schon weitere Pläne: Mit Leckereien gefüllte Picknickkörbe sollen künftig auf die angrenzenden Rheinwiesen mitgenommen werden können.

Bar Olio

Das Olio ist eine Institution. Noch bevor das angrenzende Wohnviertel Le Flair und das coole 25hours Hotel hier gebaut wurden, kredenzten Annette Gross und Roman Jasper in der urigen ehemaligen DB-Kantine und auf deren kopfsteingepflastertem Vorplatz bereits eine hervorragende Küche. Man sitzt, ganz Understatement, auf kleinen Holzstühlen und lässt sich bekochen oder genehmigt sich einfach einen Riesling. Cooler kann man den Feierabend nicht begrüßen.

Stadtstrand Theodor-Heuss-Brücke

Stadtstrand. Schon das Wort klingt nach Erholung und Erfrischung. Tatsächlich gibt es in Düsseldorf gleich drei ausgewiesene Stadtstrände mit Liegestühlen, Sonnenschirmen und kulinarischem Angebot – neben den zahlreichen namenlosen Sandbuchten zu beiden Seiten des Rheins. Besonders schön ist der nördlichste Düsseldorfer Stadtstrand am Robert-Lehr-Ufer. Man relaxt auf Kissen, Sesseln und Liegen, genießt gesundes und veganes vom ‚Strandhasen‘, trinkt ein Bier oder ein Glas Wein und beobachtet ganz entspannt, wie die Sonne hinter der Theodor-Heuss-Brücke im Rhein versinkt.

Hitchcoq

Craftbeer, Naturwein, dazu ein saftiges Hühnchen. Das sind die Zutaten, die man bei Hitchcoq auf der Nordstraße für den Feierabend empfiehlt. In einem hübschen Hinterhof sitzen die Fans des Hauses auf Holzbänken mit einem frisch gezapften ‚ALTfred‘ vom Fass in der Hand. Dazu gibt es gebratenes Geflügel von Borgmeier. Außen crunchy, innen zart.     

Tonhallen-Terrasse

Die Tonhalle im Rücken, die Oberkasseler Brücke im Blick. Kultur- und Architekturfreunde haben ein besonderes Faible für diese Location. Der Grund: Man fühlt sich als Teil des wunderbaren architektonischen Ensembles von Wilhelm Kreis, der vor knapp 100 Jahren die Tonhalle und den angrenzenden Ehrenhof baute. Bierfreunde holt man auf den hoch gelegenen Stufen aber genauso ab: Das Altbier stammt von der Kultbrauerei Uerige.

Schlüssel auf der Bolkerstraße

Biegt man von der quirligsten Altstadtmeile, der Bolkerstraße, gegenüber der Schlüsselbrauerei in den begrünten Hof, findet man sich im Schatten der kleinen barocken Neanderkirche wieder. Eine kleine Oase ist dieser entspannte Hausbrauerei-Biergarten mitten im Zentrum. 

Titelbild: Düsseldorf Tourismus


Lust mehr von Düsseldorf zu entdecken? Dann bucht unser Hotelpaket „Welcome Back“.

  • Übernachtung inklusive Frühstück zu einem super Preis
  • DüsseldorfCard und ein Goodie gibt es kostenlos dazu

Jetzt zum Newsletter anmelden und keine Neuigkeiten mehr verpassen