Alle Rhein! Mit Love Machine

Der Podcast mit Mike Litt

|

Mike Litt im Gespräch mit Love Machine

Wie geht’s, Düsseldorf?

Unser Podcast „Alle Rhein“ für die Kultur in Zeiten von Corona. Was Mike Litt wissen möchte: Wie haben die Talkgäste die surreale Zeit wahrgenommen? Was hat sich für Sie verändert? An welchen Projekten arbeiten sie jetzt?
In Episode 22 spricht Mike mit Sänger Marcel und Gitarrist Felix der Band Love Machine.

Aus Düsseldorf kommen einige große Bands, die Popgeschichte geschrieben haben oder weiter schreiben: Kraftwerk, Die Toten Hosen…, um nur wenige zu nennen. Die Band der Stunde? Love Machine!

Es ist ein schmuddeliges und ein irrsinniges Düsseldorf, von dem Love Machine auf ihrem neuen Album „Düsseldorf – Tokyo“ erzählen. Die Heimatstadt wird zum Schauplatz von Geschichten über Sucht und Absturz und von denen über Ausnüchterung und Freundschaft. „Alles am eigenen Leib erlebt im örtlichen Spannungsfeld zwischen Mondänität und Trash“, heißt es im Platteninfo. Die Band um Sänger Marcel Rösche liefert eine persönliche Bestandsaufnahme und verneigt sich dabei tief vor der „wundersamen Stadt am Rhein“.

Love Machine verbinden das Gefühl vom „Jetzt“ mit allen möglichen und unterschiedlichsten Sounds der Vergangenheit. Das klingt nie „retro“! Immer überraschend und frisch. Auf dem Cover von „Düsseldorf – Tokyo“ sind zwar etliche japanische Schriftzeichen zu sehen, die Songtexte sind allerdings überwiegend in deutscher Sprache. Man könnte es zusammenfassend als „kauzige Rockmusik mit deutschen Texten“ beschreiben. Die ehrlichen Fotos von Düsseldorf, die das Album-Artwork prägen, hat der Düsseldorfer Fotograf Markus Luigs gemacht.

Ein Bild bleibt hängen: Nachts am Worringer Platz leuchtet Düsseldorf im Neonlicht! Warum das so ist, warum die Düsseldorfer Altstadt ein mythischer Ort ist und zur Geburtsstätte der Band wurde, erzählen Sänger Marcel und Gitarrist Felix im Gespräch mit Mike Litt.

Unser Gastgeber

Mike Litt ist im US-Bundesstaat Virginia geboren, hat lange in Bochum gelebt und arbeitet meistens in Köln. Was kaum einer weiß: Der Kosmopolit wohnt mit seiner Familie in Düsseldorf im schönen Zooviertel. Er ist Radio-Moderator (1Live, WDR 2, DLF Nova), DJ mit Mayday-Erfahrung und Buchautor („Der einsamste DJ der Welt“). Für uns führt er jetzt bis auf weiteres inspirierende Gespräche mit anderen Düsseldorf*innen aus der Kultur.

Fotos
Titelbild: © Foto: Markus Luigs
Mike Litt: © Foto@now68.de
Musik / Sound: Christian Moster / Mike Litt

Jetzt zum Newsletter anmelden und keine Neuigkeiten mehr verpassen