Sechs schöne Schlösser in Düsseldorf

Sehenswertes

|

Düsseldorfs schöne Schlösser

Wir zeigen Euch unsere sechs Favoriten

Kö-Bogen, Gehry-Bauten, Ingenhoven-Tal – Düsseldorf ist bekannt für seine zeitgenössische Architektur. Was viele nicht wissen: Im Stadtgebiet gibt es zahlreiche Schlösser und Herrenhäuser, meist eingerahmt von herrlichen Parks.

Schloss Benrath

Schloss Benrath ist ein nach französischem Vorbild gestaltetes herrschaftliches Lustschloss im Süden Düsseldorfs. Besichtigungen der prunkvollen Räume mit teilweiser Originalmöblierung sind möglich. Hinter dem Schloss erstreckt sich ein über 60 ha großer,  denkmalgeschützter Park bis zum Rhein.

Schloss Benrath © Stefan Schweizer

Schloss Eller

Schloss Eller ist ein 1826 an Stelle einer mittelalterlichen Wasserburg errichtetes Herrenhaus im Stadtteil Eller. Der angrenzende Inselpark wurde Anfang des 20. Jahrhunderts durch Anpflanzungen, geschwungene Parkwege und durch das Anlegen eines neuen Teichs deutlich vergrößert. Heute dient das Schloss als Veranstaltungs- und Tagungsstätte.

Schloss Eller © Reno Müller

Schloss Jägerhof

Als Schloss Jägerhof 1772 fertiggestellt wurde, lag es noch vor den Toren Düsseldorfs. Seine heutige Lage im Stadtteil Pempelfort ist sehr zentral und dennoch im Grünen: Ihm gegenüber beginnt der Hofgarten. Das Schloss kann besichtigt werden, in ihm sind das Goethe-Museum und die Stiftung Ernst Schneider untergebracht.

Schloss Jägerhof

Schloss Garath

Das auf eine tausendjährige Geschichte zurückblickende Schloss Garath wurde in seiner jetzigen Form Anfang des 20. Jahrhunderts auf den frühmittelalterlichen Grundmauern errichtet. Das repräsentative Gebäude kann für Konferenzen und Veranstaltungen gemietet werden. 2014 diente es als Kulisse für „Stromberg – Der Film“.

Schloss Garath © MCG

Villa Lantz

Der Boden, auf dem die Familie Lantz zu Beginn des 19. Jahrhunderts ihr prächtiges Herrenhaus bauen ließ, zeugt von Geschichte: Eine Datierung aus dem Jahr 1235 erwähnt an diese Stelle einen wasserumwehrten Rittersitz der Herren von Calcum zu Lohausen.Der heute als Geheimtipp geltende „Lantz’sche Park“ wurde 1858 nach einem Entwurf des Königlichen Garteninspectors Joseph Clemens Weyhe gestaltet. In der aufwendig renovierten Villa hat seit 2019 die Pongs Group ihren Firmensitz.

Villa Lantz

Schloss Mickeln

Das zwischen 1839 und 1842 im klassizistischen Stil erbaute Schloss Mickeln liegt in einem weitläufigen Park im Stadtteil Himmelgeist. Ein Teil des heutigen Baumbestands, darunter zwei Libanonzedern, Platanen und Blutbuchen, stammt noch von der Erstbepflanzung, die der Düsseldorfer Gartenarchitekt Maximilian Friedrich Weyhe 1843 veranlasste. Das Schloss ist heute ein Tagungs- und Gästehaus der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Schloss Mickeln © Lukas Piel

Jetzt zum Newsletter anmelden und keine Neuigkeiten mehr verpassen