Deutsch
English
Français
Nederlands
Kontakt | Jobs | Partner | Presse/Bildarchiv | Impressum | Sitemap | AGB | www.duesseldorf.de
Sie sind hier: Metropole Düsseldorf / Sehenswürdigkeiten / Parks / Schloss und Park Benrath
- Anzeige -
Social Networks

Schloss und Park Benrath

Vor mehr als 200 Jahren wurde am Rhein im Düsseldorfer Süden Schloss Benrath als Lust- und Jagdschloss für den Kurfürsten Carl Theodor erbaut. Nicolas de Pigage schuf eines der schönsten Gartenschlösser des 18. Jahrhunderts. Das Ensemble gilt heute in seiner künstlerischen Einheit aus Bauwerken, Inneneinrichtungen und den 60 ha großen Gärten als eines der in Europa selten gewordenen Gesamtkunstwerke des ausgehenden Rokoko.

Das Hauptschloss (Corps de Logis) vermittelt mit Möbeln, Porzellanen, Gemälden etc. einen Eindruck vom höfischen Leben der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts. Im Ostflügel befindet sich das „Museum für Europäische Gartenkunst“, im Westflügel das „Museum für Naturkunde“.

Der Schlosspark ist dem Zeitgeschmack entsprechend streng gestaltet und gliedert sich in drei verschiedene Gärten: den offiziellen Garten, die Privatgärten und das Bosquet. Der Tiergarten des alten Wasserschlosses aus dem 17. Jahrhundert wurde zu einem geometrisch gegliederten Jagdgarten umgestaltet und macht den größten Teil der ca. 63 ha großen Parkanlage aus. Neben dem "französischen" Garten und der Orangerie bietet der botanische "englische" Garten, heute kurz Blumengarten genannt, eine sehr romantische Atmosphäre.

Der Schlosspark ist eine Oase für Bäume, Sträucher und Waldblumen und Heimat für viele heimische Tierarten. Den ältesten Baumbestand bilden die ehemaligen Hochhecken aus Linden, die durch unterbliebene Schnittmaßnahmen zu den markanten Lindenalleen ausgewachsen und bereits ca. 250 Jahre alt sind. Die interessanten, fremden Baumarten, insbesondere im "Englischen Garten", wurden erst nach der Umgestaltung des kurfürstlichen Privatgartens Anfang des 19. Jahrhunderts durch Maximilian Friedrich Weyhe gepflanzt.

Im Waldteil des Benrather Schlossparks findet man neben Moosen, Farnen und Gräsern eine Vielzahl von blühenden Pflanzen, die unter dem Laubdach der Bäume und Sträucher wachsen. Die meisten Waldblumen – darunter Aaronstab, Buschwindröschen, Sauerklee, Scharbockskraut, Hahnenfuß und Goldnessel - blühen weiß oder gelb im zeitigen Frühjahr, bevor das dichte Blätterdach der Bäume und die reiche Palette der Straucharten den Waldboden beschatten. Die Gewässer des Benrather Schlossparks wurden ursprünglich von der Itter gespeist. Als die Itter immer mehr verschmutzte, entschloss man sich, diese direkt in den Rhein zu leiten. Seither speist ein Brunnen das verzweigte Teich- und Kanalsystem des Parks.

 

Orientierungsplan

 

Lage
Benrather Schlossallee/ Benrather Schlossufer/ Urdenbacher Allee
Benrather Schlossallee 100 – 106
40597 Düsseldorf
Größe 63 ha