Online-Plattform für alle, die den Düsseldorfer Weihnachtsmarkt vermissen, öffnet Stände virtuell / Protagonist*innen erzählen ihre Geschichten vom Markt

Düsseldorf Tourismus bringt Fans und Händler*innen des Weihnachtsmarkts zusammen

Nach der Absage des Weihnachtsmarkts in der Innenstadt im Oktober hat Düsseldorf Tourismus jetzt eine digitale Bühne geschaffen, um Fans und Händler*innen auch in diesem Jahr zusammenzubringen. Zusätzlich lässt der Veranstalter die Gesichter des Weihnachtsmarkts zu Wort kommen und bietet Düsseldorfer Weihnachtsflair für die Corona-Adventszeit.

Hochwertiges Kunsthandwerk, weihnachtliche Dekoartikel, individuelle Schmuckstücke oder der köstliche Winzerglühwein – die Angebote des Weihnachtsmarkts ziehen jedes Jahr Tausende Gäste in die Düsseldorfer Innenstadt. Auf die Produkte aus den Hütten zwischen Kö-Bogen und Rathaus müssen Fans trotz der Absage nicht verzichten: Sie können viele Geschenke vom Düsseldorfer Weihnachtsmarkt online kaufen und so die Verkäufer*innen unterstützen.

Weihnachtsshopping am virtuellen Marktstand
Auf www.duesseldorf-tourismus.de/weihnachten zeigt eine Karte, wo ein Stand normalerweise zu finden ist. Wer die Hütten anklickt, erhält Informationen zu den Produkten, häufig mit einer persönlichen Empfehlung, und vor allem den Hinweis, wie sie sich bestellen lassen – über den Kontakt per E-Mail oder via Link auf die jeweilige Website.

„Für diejenigen, die sonst auf dem Weihnachtsmarkt ausstellen, ist dieser Winter wirtschaftlich schwer. Gleichzeitig gibt es viele Menschen, die unsere Märkte vermissen und als Stammkund*innen jedes Jahr hier einkaufen. Genau das ermöglichen wir ihnen jetzt digital und ermuntern alle, mit einem Geschenk vom Weihnachtsmarkt ihren Lieblingsstand zu unterstützen und vielleicht beim digitalen Bummeln einen neuen zu entdecken", so Ole Friedrich, Geschäftsführer von Düsseldorf Tourismus. Auf der virtuellen Karte sind gut 40 Ausstellende verortet – vom weihnachtlichen Papierstern bis zum kunstvollen Unikat.

Geschichten erzählen und Atmosphäre erzeugen
Anders als die Waren der Handwerksstände lässt sich die Stimmung des Düsseldorfer Weihnachtsmarkts nicht ohne Weiteres online bestellen: Nach Feierabend zusammen draußen Glühwein trinken oder gemeinsam vor der Bühne Weihnachtslieder singen – das fällt in diesem Jahr aus. Auf www.duesseldorf-tourismus.de/weihnachten werden auch diese Geschichten vom Weihnachtsmarkt lebendig. „Wir lassen einige der Menschen zu Wort kommen, die sonst hinter den Ständen und auf der Bühne für die besondere Atmosphäre unserer Märkte sorgen. Sie gehören zur Weihnachtszeit und sollen in diesem Jahr eine Plattform bei uns haben“, so Friedrich.

Auf der Website, im Blog „Düsseldorf-Storys“ und auf den Social Media-Kanälen von Düsseldorf Tourismus erzählen Weihnachtsmarkt-Protagonist*innen exemplarisch, wie sie diese ungewohnte Adventszeit erleben, was sie vermissen und woran sie sich gern erinnern. Auch Musiker*innen, die sonst auf der Live-Bühne spielen, leisten einen Beitrag zum Düsseldorfer Weihnachtsflair 2020. Zusätzlich verkürzen Online-Live-Touren durch die beleuchtete Innenstadt und weitere Überraschungen die Wartezeit bis zum nächsten Weihnachtsmarkt. Der ist ab dem 18. November 2021 geplant – dann wieder in der Düsseldorfer Innenstadt.