Wandern in Ratingen

Auch Düsseldorfs Nachbarstadt Ratingen verfügt über wunderbar abwechslungsreiche Wanderwege, die aus den naturräumlichen Gegebenheiten resultieren. Ratingen liegt im Übergang des niederbergischen Hügellandes zur Niederrheinebene. Die Höhendifferenz zwischen diesen Räumen beträgt ca. 120 m.

Container

Untergliedert wird die Landschaft durch die dem Rhein aus dem Niederbergischen zufließenden Bäche des Schwarzbaches, der Anger und des Dickelsbaches. In den Tallandschaften ist die Naturnähe in weiten Bereichen erhalten geblieben, so dass die Räume sich zu wertvollen Rückzugsgebieten für bedrohte Tier- und Pflanzenarten aber auch zu idyllischen Naherholungsgebieten entwickeln konnten. Je nach Zugehörigkeit zum Naturraum wechseln in der freien Landschaft weite Acker- und Wiesenflächen mit ausgedehnten Laub- und Nadelwäldern.

Wanderwege in Ratingen

Der abwechslungsreiche Rundwanderweg führt über eine Distanz von 60 km durch Wälder und Täler und über Höhen mit herrlicher Aussicht. Die Route wurde vom Sauerländischen Gebirgsverein in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung eingerichtet und ist mit "R" gekennzeichnet.

Sportliche Wanderer können die Strecke in zwei Tagen bewältigen. Weniger Ehrgeizige lassen es gemütlich angehen und absolvieren den attraktiven Rundkurs in beliebig vielen Teilabschnitten.

Während der 12 km langen Wanderung werden einige zum Teil anspruchsvollere Steigungen überwunden bei einer Gehdauer von rund 3 Stunden. Der Weg führt von Homberg durch das Schwarzbachtal in das Angertal. Durch das Homberger Bachtal wird dann wieder Homberg erreicht.

Ausgangspunkt der Wanderung ist der Wanderparkplatz "Auf der Aue", in der Übersichtskarte mit Standort 1 gekennzeichnet. Während der 7 km langen Wanderung werden ca. 140 Höhenmeter überwunden bei einer Gehdauer von rund 2 Stunden.

Wer ein Ziel für eine kleine Wanderung sucht, dem sei der neu ausgeschilderte Rundweg A 3 Junkernbusch empfohlen. Länge: 3,4 km; Dauer: Ca. 1 Stunde. Start ist an der Wasserburg Haus zum Haus (Standort 2).

Die Waldwanderung mit leichten Steigungen führt durch den Junkernbusch rund um die Jugendherberge Ratingen. Der Startpunkt ist die mit Standort 1 gekennzeichnete Jugendherberge Ratingen.

Die ca. 4,5 km lange Wanderung führt mit geringen Steigungen durch den Wald um den Hülsenberg und dauert ca. 1 - 1,5 Stunden. Start der Wanderung ist der Wanderparkplatz "An den Hanten" (Standort 1).

Die  Wanderung entlang des Wanderzeichens A 6 nimmt etwa 2 Stunden Zeit in Anspruch. Die Streckenlänge beträgt bei nur geringen Höhenunterschieden ca. 6 km. Sie beginnt am Wanderparkplatz "Am Sondert" (Standort 2).

Beginn der Wanderung ist der S-Bahnhof Hösel. In der knapp zweistündigen Wanderung werden 7,5 km zurückgelegt und dabei ca. 100 Höhenmeter überwunden.

Diese Waldwanderung beginnt am Wanderparkplatz "Am Trockenen Stiefel". Die Streckenlänge beträgt bei geringen Steigungen 7,2 km und die Gehdauer ca. 2 Stunden.

Die Wanderung beginnt am Wanderparkplatz "Steinkothen" im Angertal, führt über ca. 10 km durch das Angertal nach Homberg und wieder zurück ins Angertal. Insgesamt werden rund 260 Höhenmeter überwunden, und der höchste Punkt Ratingens (179,70 m) wird passiert. Die Gehdauer beträgt ungefähr 3 Stunden.

Wer den Erholungspark Volkardey in Ratingen erwandern möchte, kann auf gut ausgebauten Wegen für die Dauer von gut einer Stunde dem Rundwanderweg A 10 "Grüner See" folgen. Die Strecke beträgt 4,5 km und weist kaum Steigungen auf.


Verweis: Praktische Infos
Verweis: Das ist Düsseldorf