Wehrhahn-Linie Düsseldorf

Gruppenführung

Detailbeschreibung

Zu den besonderen Attraktionen der Stadt Düsseldorf gehört die neue Wehrhahn-Linie. Das gestalterische Konzept für die sechs U-Bahnhöfe wurde von netzwerkarchitekten Darmstadt und den Künstlerinnen und Künstlern Heike Klussmann (Pempelforter Straße), Ursula Damm (Schadowstraße), Ralf Brög (Heinrich-Heine-Allee), Thomas Stricker (Benrather Straße), Manuel Franke (Graf-Adolf-Platz) und Enne Haehnle (Kirchplatz) gemeinsam mit den Ingenieuren entwickelt und realisiert.
Jede Station hat einen individuellen Charakter, der malerische, skulpturale, interaktive, klangliche oder geometrische Qualitäten aufweist. Die Strecke selbst wurde als unterirdisches Raumkontinuum verwirklicht, ähnlich einer Schlange, die sich an jeder Station aufweitet.
"Art and Magic in a German Metro" – so beschreibt die New York Times diese spektakuläre U-Bahn-Linie.
Im September 2017 wurde die Wehrhahnlinie mit dem "Coda-Award", einem Preis für Kunst- und Designobjekte, in der Kategorie "Verkehr" ausgezeichnet.

Mit der U-Bahn werden die sechs neuen U-Bahnhöfe angefahren: Pempelforter Straße / Schadowstraße / Heinrich-Heine-Allee / Benrather Straße / Graf-Adolf-Platz / Kirchplatz (Ende)

 

Wichtige Hinweise (Hygieneregeln) zur Führung finden Sie hier.

Treffpunkt

Oberirdischer Zugang Station Pempelforter Straße: Oststraße/Ecke Am Wehrhahn