Stadtmauer / Tor

Ratinger Tor

„Was nicht passt, wird passend gemacht.“ Die erfrischend unkomplizierte Mentalität der Düsseldorfer blitzt in der Stadtgeschichte immer wieder auf.

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen

Informationen zur Corona Pandemie. Verordnungen, getroffene Schutzmaßnahmen und Angebote. Hier finden Sie einen aktuellen Überblick…

So wurden nicht nur das Carsch-Haus und die Oberkasseler Brücke dorthin versetzt, wo man sie haben wollte. Auch das klassizistische Ratinger Tor, das Schinkel-Schüler Adolph von Vagedes zwischen 1811 und 1815 errichtete und das als Zolltor das ehemalige mittelalterliche Tor ersetzte, verlegten die Düsseldorfer kurzerhand 115 Meter gen Osten. Der Grund? Man verlängerte dadurch die Ratinger Straße um 60 Meter (heute einer der beliebtesten Feiermeilen, von der jeder Meter von amüsierfreudigem Publikum genutzt wird) und schuf Platz für die Anlage eines großen Boulevards, der Heinrich-Heine-Allee.

So finden Sie zu uns