Denkmal

Jan-Wellem-Reiterdenkmal

Marktplatz 9, 40213 Düsseldorf

Jan Wellem, zu Hochdeutsch: Johann Wilhelm von der Pfalz, muss ein waschechter Düsseldorfer gewesen sein. Er führte ein aufwändiges Hofleben, war lebenslustig und den schönen Künsten zugetan.

Zu seinen Lebzeiten, Mitte des 17. bis Anfang des 18. Jahrhunderts, gründete der Kurfürst die Düsseldorfer Gemäldegalerie und legte so den Grundstein für die Kunstmetropole am Rhein. Kein Wunder, dass sich die Stadt bei einem ihrer Lieblingssöhne bedankte. „Das schönste Reiterstandbild nördlich der Alpen“, so schwärmen Kenner über das Denkmal von Gabriel de Grupello, das 1711 auf dem Marktplatz aufgestellt wurde – nur wenige Schritte von Jan Wellems ehemaliger Residenz, dem früheren Düsseldorfer Schloss am Burgplatz, entfernt.

Freier Eintritt.

Kontakt

Jan-Wellem-Reiterdenkmal
Marktplatz 9
40213 Düsseldorf