Kunst- / Design Museum

Grafiksammlung Mensch und Tot

Universitätsstraße 1,  40225 Düsseldorf

Mit über 3.000 Originalgraphiken und Zeichnungen zur Todesthematik dürfte die Sammlung des Instituts für Geschichte der Medizin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf die weltweit größte und bedeutendste ihrer Art sein.

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen

Informationen zur Corona Pandemie. Verordnungen, getroffene Schutzmaßnahmen und Angebote. Hier finden Sie einen aktuellen Überblick…

Gegenwärtig enthält die Sammlung eine fast vollständige Reihe repräsentativer Totentanzzyklen. Dazu zählen Kostbarkeiten wie die wohlbekannte Holzschnittfolge Hans Holbeins d. J. (1497/98-1543) "Bilder des Todes", aber auch hochaktuelle Totentänze zeitgenössischer Künstler sowie eine Fülle symbolischer und allegorischer Einzeldarstellungen zum Themen­komplex Vergänglichkeit, Sterben und Tod vom Ende des 15. Jahrhunderts bis zur Gegenwart.

Preise

Freier Eintritt

So finden Sie zu uns

Kontakt

Herr Prof. Jörg Vögele joerg.voegele@hhu.de +49 211 8113942